Du suchst nach dem besten Navigationssystem und möchtest den Preis im Rahmen halten? Egal ob Du dich für ein TomTom oder Garmin entscheidest, solltest Du vor dem Kauf unbedingt auf folgende Dinge achten.

Um das beste Gerät auszuwählen spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle. Soll das Navigationsgerät nur in Deutschland oder auch im Ausland eingesetzt werden? Wird es nur im Auto eingesetzt oder soll es auch beim Fahrradfahren oder als Fußgänger funktionsfähig sein? Wie oft fährst du unbekannte Routen? Hast du bereits eine App auf deinem Handy, die mit dem Navi synchronisiert werden soll? Um deine Entscheidung zu vereinfachen findest Du nachfolgend die Top 10 der beliebtesten Navigationssysteme. Im Anschluss beantworten wir deine Fragen rund um die Funktionen und Features.

Die besten 5 Navis im Test (Unsere Empfehlung)

Die Auswahl der Redaktion erfolgte durch Testurteile von Stiftung Warentest und die Hinzunahme von Kundenbewertungen. Dabei ist folgendes Navigationssystem Testsieger geworden:

Platz 1: TomTom Start 25 M

TomTom Start 25 M
navipreis
Das TomTom Start 25M verfügt über diverse Funktionen wie den Fahrspurassistenten, Parkassistenten, Warnung vor Blitzern, Anwahl von POI’s und soll laut Angaben des Herstellers nach dem Aufladen sofort einsatzbereit sein. Das Display umfasst 5 Zoll (ca. 13 cm). Kostenlose Kartenupdates auf Lebenszeit sind im Lieferumfang enthalten.

Jetzt mehr über das TomTom Navi erfahren.
Kundenbewertung:4 von 5 Punkte.
Das gefällt Kunden:Lifetime Updates auf die Karten, gute Benutzerführung, großer interner Speicher von 6 GB für weitere Karten, Pluspunkt für den Parkplatzfinder und das intuitive Menü, Kartendarstellung in 2D und 3D macht was sie soll
Das gefällt Kunden nicht:Satelliten könnten vom Gerät schneller gefunden werden (Die Geschwindigkeit ist dennoch im mittleren Bereich).
Testberichte:Stiftung Warentest vergibt ein solides Testurteil von 1,9 (gut).

Platz 2: Garmin nüvi 2595 LMT

Garmin nüvi 2595 LMT
navipreis
Im Vergleich zum Testsieger ist das Garmin nüvi 2595 mit 5 Zoll gleich groß. Es besitzt eine Sprachsteuerung, Bluetooth, kostenlose Karten-Updates auf Lebenszeit und die neue 3D-Traffic Funktion. Es ist auf Amazon das meistverkaufte Navigationsgerät.

Gesamten Testbericht des Nüvi 2595 anzeigen.
Kundenbewertung:4 von 5 Punkte nach vielen Praxistests
Das gefällt Kunden:Gute Sprachsteuerung, leichte Bedienung, ein Plus für kostenlose Kartenupdates, schneller Satellitenempfang. TMC (Staumeldungen) funktioniert fehlerfrei.
Das gefällt Kunden nicht:Anwahl der POI’s etwas umständlich. Die Geschwindigkeitswarnung (Piepton bei Überschreitung) kann nicht eingestellt werden.
Testberichte:Stiftung Warentest Testnote gut (2,4), Konsument.at mit nur 65/100 Punkten (siehe Ausgabe 02/2012. 30 Navis im Test), Chip Test & Kauf vergibt im Vergleich die beste Note mit 1,9 (gut).

Platz 3: TomTom XL 2 IQ Routes Edition

TomTom XL 2 IQ Routes Edition
navipreis
Auf dem dritten Platz etabliert sich das TomTom XL 2 (IQ Routes). Das Display ist mit 4,3 Zoll im Vergleich zu den ersten beiden Platzierungen etwas kleiner. Integriert sind bereits 19 Länderkarten. Mit dem EasyMenu lässt sich das Navi leicht bedienen. Eine Sprachsteuerung ist vorhanden.

Hier gibt es mehr Informationen zum XL 2 IQ Routes
Kundenbewertung:Insgesamt gibt es 4 von 5 Punkte.
Das gefällt Kunden:Routen lassen sich blitzschnell ändern, einfache Befestigung, TMC funktioniert super, exzellente Sprachsteuerung, einen Pluspunkt für die Sicherheitswarnungen vor Blitzern!
Das gefällt Kunden nicht:Ladeaktivität wird beim Aufladen nicht angezeigt, da keine LED mehr vorhanden ist.
Testberichte:Weitere Tests konnten wir zu dem Gerät noch nicht finden.
Platz 4: TomTom XXL IQ Routes Classic (Der Testsieger)
TomTom XXL IQ Routes Classic
navipreis
Das TomTom XXL IQ Routes verfügt über ein 5 Zoll Display, eine intuitive Bedienung und 19 inklusive Länderkarten. Die berechnete Route wird durch die derzeitige Tageszeit bestimmt, um unter anderem Staus zu vermeiden.

Vollständigen Test anzeigen.
Kundenbewertung:4 von 5 Punkte im Durchschnitt für das Navi.
Das gefällt Kunden:Lange Akkuzeit, gute Bedienung, TMC funktioniert einwandfrei, großes Display, einfache Scheibenmontage
Das gefällt Kunden nicht:Auf Großparkplätzen kann es zu Problemen beim Navigieren kommen.
Testberichte:Stiftung Warentest (befriedigend; Testnote 2,6), PC go (76/100 Punkte), Chip (74,1 Punkte in der Ausgabe 09/2010 – Navigationsgeräte im Test), Konsument.at vergibt nur 63/100 punkten.

Platz 5: Becker Ready 50 EU20 LMU

Becker Ready 50 EU20 LMU
navipreis
Neben den doch dominierenden Navigationssystemen von TomTom und Garmin hat es auch ein Becker Navi in die Bestenliste geschafft. Das Becker Ready 50 EU20 LMU verfügt über lebenslange Kartenupdates und bereits 20 vorinstallieren Länderkarten. Mit zahlreichen Funktionen wie dem Parkassistent, Ausfahrtassistent, TMC, Fahrspurassistent in 3D und weiteren Features ist es gegenüber teureren Geräten sehr konkurrenzfähig.

Jetzt den Testbericht des Becker Ready 50 EU20 durchlesen.
Kundenbewertung:4.1 von 5.0 Punkte für das Navigationssystem.
Das gefällt Kunden:Haltbarer Akku, klare Ansagen und verständliche Stimmen, gute Menüführung, TMC funktioniert einwandfrei, solide Verarbeitung, Alternativrouten schnell abrufbar, ein Pluspunkt für die Lifetime-Updates
Das gefällt Kunden nicht:Halterung im Vergleich zu anderen Navis ausbaufähig

Platz 6: Garmin Nüvi 55 LMT Premium Traffic

Garmin Nüvi 55
navipreis
Das Navigationsgerät Garmin Nüvi 55 LMT Premium Traffic mit 5-Zoll Display ist mit Kartenupdates aus 22 zentraleuropäischen Ländern ausgestattet.

Es bietet Funktionen wie Traffic-Splitscreens, die Ansage von aktuellen Verkehrsinformationen und Points of Interests der Fahrstrecke entlang.
Kundenbewertung:4.0 von 5.0 Punkte für das Navi.
Das gefällt Kunden:helles Display, intuitive Handhabung, lebenslange Karten-Updates, lebenslange Verkehrsfunklizenz, 3D-Kreuzungsansicht
Das gefällt Kunden nicht:keine 3-dimensionale Gebäudeansicht
Testberichte:Auf navigationsgeräte-test erhält das Navigationsgerät Garmin Nüvi 55 LMT Premium Traffic insgesamt 8.4 von 10 Punkten. Besonders hervorgehoben werden die 3D-Kreuzungsansicht, der Fahrspurassistent und die lebenslangen Kartenupdates.

Platz 7: Garmin nüvi 57LMT

Garmin nuevi 57 LMT
navipreis
Das Navigationsgerät Garmin NÜVI 57LMT mit 5 Zoll Display bietet eine 3D-Kreuzungsansicht und einen Fahrspurassistent.

Es wird mit Kartenmaterial für 22 Länder Zentraleuropas geliefert. Neben lebenslangen Kartenupdates gibt es eine lebenslange Premium-Verkehrsfunklizenz.
Kundenbewertung:3.9 von 5.0 Punkte
Das gefällt Kunden:Mit Rückfahrkamera kompatibel, lebenslange Updates, übersichtliche und einfache Bedienung, anpassbare Darstellungsoptionen, sichere Scheibenhalterung
Das gefällt Kunden nicht:Geschwindigkeitswarner ohne Toleranzeinstellung
Testberichte:Auf testsieger kann das Navigationsgerät Garmin NÜVI 57LMT eine gute Bewertung mit einer Note von 2,0 erzielen. Es überzeugt mit Zuverlässigkeit, deutlichen Ansagen und einer schnellen Routenberechnung.

Platz 8: TomTom Via 135 M Europe Traffic

TomTom Via 135 M Europe
navipreis
Das TomTom Via 135 M Europe Traffic ist mit Karten von 45 europäischen Ländern ausgestattet. Es bietet eine sprachgesteuerte Navigation und das Freisprechen per Bluetooth.

Hier klicken - Test des Via 135M Europe mit allen Funktionen entdecken.
Kundenbewertung:3.6 von 5 Punkten
Das gefällt Kunden:kostenlose, lebenslange Kartenaktualisierungen, sicheres Freisprechen möglich, Einstellung häufiger Ziele möglich, gute Sprachsteuerung
Das gefällt Kunden nicht:Akkulaufzeit ist durchschnittlich
Testberichte:Die Stiftung Warentest versieht das Navigationsgerät TomTom Via 135 M Europe Traffic mit der Note 1,8 und vergibt somit das Testurteil „gut“. Besonders positiv wird das lebenslange Kartenabonnement hervorgehoben.

Im Konsument.at erreicht das Navigationsgerät 79 von 100 Punkten und wird als „gut“ bewertet.

„Computer – das Magazin für die Praxis“ bewertet das TomTom Via 135 M Europe Traffic ebenfalls als „gut“ und vergibt die Note 1,7 an das Gerät.

Platz 9: Garmin nüvi 2597 LMT EU

Garmin nuevi 2597 LMT EU
navipreis
Das Navigationsgerät nüvi 2597 von Garmin mit 5 Zoll Touchscreen Display bietet 45 vorinstallierte Karten von Europa mit kostenlosen, lebenslangen Updates.

Hier gibt es den gesamten Testbericht zum Nüvi 2597.
Kundenbewertung:3.8 von 5 Punkten
Das gefällt Kunden:sprachgesteuerte Navigation, lebenslange Gratis-Updates für die Karten, lebenslange Verkehrsfunklizenz, Freisprechfunktion, Fußgängermodus, Spurassistenz
Das gefällt Kunden nicht:Nutzungszeit mit Akku könnte länger sein
Testbericht:Die Stiftung Warentest vergibt an das Navigationsgerät Garmin nüvi 2597LMT eine gute Testnote von 2,2.
Der ADAC bewertet das Navigationsgerät als „gut“ und hebt die vielen Zusatzfunktionen, die Freisprechverbindung, die Lifetime-Kartenpudates hervor.

Platz 10: TomTom Start 60

TomTom Start 60 Navi Test
navipreis
Das 6-Zoll Navigationsgerät TomTom Start 60 Europe bietet Karten von 45 Ländern Europas, einen Fahrspurassistenten und die Tap & Go Funktion.

Die Lifetime-Maps bieten kostenlose Aktualisierungen und die Easyport-Halterung kann eingeklappt und zusammen mit dem Gerät verstaut werden.
Kundenbewertung:3.5 von 5 Punkten
Das gefällt Kunden:einfache, intuitive Bedienung, lebenslange, kostenlose Karten-Updates, übersichtliche Bedienelemente, Fahrspurassistent
Das gefällt Kunden nicht:Akkulaufzeit könnte länger sein
Testbericht:„Connect“ bezeichnet das TomTom Start 60 Europe als „überragend“ und vergibt 440 von 500 Punkten.
Stiftung Warentest beurteilt das Navigationsgerät als „gut“ und vergibt eine Testnote von 2,0.

Wie wähle ich ein Navigationsgerät das zu mir passt?

Navigationsgeraet Test

Das war die Bestenliste der derzeitigen Navigationssysteme. Beschäftigen wir uns nun damit, worauf du vor dem Kauf achten solltest.

Mache dir zunächst klar, für welche Zwecke du es einsetzt. Benutzt du es eher für Kurzstrecken oder lange Strecken über die Autobahn? Bei langen Strecken empfiehlt sich ein Spurassistent und TMC (Staumeldungen). Bei Strecken in der Stadt eignet sich der Parkplatzfinder wie man ihn von TomTom und Garmin kennt.

Weiterhin solltest du vor der endgültigen Entscheidung einen Test gelesen oder zumindest auf die Bewertung durch Kunden geachtet haben. Alleine durch ausführliche Tests lassen sich die Stärken und Schwächen der Navigationssysteme aufdecken. Ein Navi mit schlechten Bewertungen hat meist Schwächen in der Navigation, im Menü, eine zu kurze Akkulaufzeit oder andere Ausfallerscheinungen. Wir sind uns einig, dass Du diese Aspekte vermeiden möchtest, nicht wahr?

Vergleich der besten 4 Geräte (2016)

GerätTomTom Start 25 M Garmin nüvi 2595 LMTTomTom XXL IQ Routes ClassicTomTom XL 2 IQ Routes Edition
Bewertung4.1 Punkte4 Punkte4 Punkte4.1 Punkte
Meine Testnote1.3 (sehr gut)1.5 (sehr gut)1.7 (gut)2 (gut)
Display5 Zoll5 Zoll5 Zoll4,3 Zoll
Kartenupdateskostenloskostenloskostenloskostenlos
Punkte
Bedienung9 von 109 von 108 von 109 von 10
GPS-Signal7 von 109 von 109 von 108 von 10
Routenführung9 von 108 von 107 von 107 von 10
Extra-Features7 von 107 von 108 von 108 von 10

 

Funktionen Navigationsgeraete

Welche Funktionen hat ein gutes Navigationssystem?

  1. leichte Bedienung und Montage
  2. gute Menüstrukturen
  3. Speichermöglichkeiten von Reisezielen
  4. Points of Interest
  5. einfache Kartenupdates
  6. eine mitgelieferte Software,
  7. vorinstalliertes Kartenmaterial
  8. evtl. lebenslange Kartenupdates (kostenlos)
  9. die Aufladung des Geräts am PC oder über einen Netzstecker
  10. Sprachsteuerung (durch erhöhte Sicherheit beim Fahren)
  11. und viele weitere

All diese Funktionen sollen dem Fahrer lästige Arbeiten abnehmen und keine Komplexität hinzufügen! Welche der genannten Features du bei deinem Navigationssystem benötigst, kannst nur Du entscheiden.

Abschließend weisen wir auf weitere Artikel auf NaviCheck.net hin. Ausführliche Ratgeber und aktuelle Neuigkeiten rund um GPS-Systeme sowie die neuesten Navi Tests findest du in unserem Hauptmenü. Fehlt deiner Meinung nach ein wichtiger Testbericht, kannst Du uns über das Kontaktformular erreichen.

This article has 16 comments

    • Marc Reply

      Schau dir mal das TomTom Start 25M an. Hat im Test gute Kritiken bekommen. Du kannst dafür auch gerne auf Stiftung Warentest oder anderen Portalen gucken um das zu vergleichen.

  1. Gusto Reply

    Stimmt es eigentlich, dass das Kartenmaterial bei den neuen Modellen meist kostenlos ist? Also ich meine hier die Updates.

    • Marc Reply

      Ja. Ich weiß zwar nicht welcher Hersteller mit diesem kostenlosen Service angefangen hat, aber bei den meisten neuen Navis sind die Kartenupdates jetzt kostenlos.

  2. Doris W. Reply

    Hi. Danke für die Tests. Bin mir noch unsicher ob ich das Start 25 M von TomTom oder ein Nüvi-Navigationssystem nehmen soll? Was ist besser?

    • Marc Reply

      Hi. Das kommt drauf an wofür du es hauptsächlich nutzt. Generell sind die beiden Anbieter, TomTom und Nüvi, die besten Hersteller, meiner Meinung nach! Mittlerweile ist das Kartenmaterial bei beiden Herstellern kostenlos und die Features ähneln sich auch bei vielen Modellen.

  3. Boris Schmitz Reply

    Ich fahre viel auf der Autobahn und brauche daher immer Verkehrsinfo. Bei meinem alten Gerät ist der TMC Stausender leider total unstabil. Gibt es ein Navigationsgerät das sich bei den Verkehrsinformationen und Staumeldungen im Test besonders ausgezeichnet hat?

  4. Andreas Reply

    Hallo. Habe mir letztens ein paar Meinungen zu den Falk und Navigon Navigationssystemen angeguckt. Was hältst Du von denen, weil ich finde die Optionen und den Menüaufbau ziemlich gut.

    • Marc Reply

      Hi. Ich habe noch keine Tests zu Falk-Geräten veröffentlicht. Vor Jahren (ca. 2007) hatte ich ein Gerät von Navigon, was mich sehr enttäuscht hat. Wobei sich in dieser Zeit viel in Punkto Technik getan hat. Von den Navigationsgeräten die ich mir zuletzt angeguckt habe, fand ich die Vielfalt der Optionen und die Menüführung bei beiden Herstellern ziemlich gut.

  5. Mike Werner Reply

    Wofür ist denn der Fahrspurassistent da? Brauch ich den unbedingt? Danke schon mal für deine Antwort.

    • Marc Reply

      Den braucht man nicht unbedingt, aber er kann schon hilfreich sein. Der Fahrspurassistent führt dich so sicher und einfach auf die richtige Fahrspur. Ziemlich einleuchtend, oder? :-)

  6. Peter Reply

    Hallo. Sind 5 Zoll bei einem Navi groß genug für mich? Kommt mir zu klein vor wenn ich im Auto sitze und draufschauen muss.

    • Marc Reply

      5 Zoll stellen die Diagonale des Bildschirms dar. Das reicht allemal! Du kannst die 5 Zoll Bilddiagonale mit den heutigen Smartphones vergleichen.

  7. Dieter Reply

    Ich suche ein Weihnachtsgeschenk für meinen Sohn und wollte ihm ein Navi kaufen. Ich habe einen Test über das TomTom Start 25M gelesen und über das Nüvi 2595. Welches davon ist besser?

    • Marc Reply

      Hallo Dieter. Kommt darauf an was Du genau suchst. Preislich tut sich bei beiden nicht viel. Auch in den meisten Navigationsgerät-Testberichten können beide Modelle punkten. Das Start25 M von TomTom hat z.B. ein „gutes“ Testurteil von Stiftung Warentest mit der Endnote 1,9. Die meisten Bewertungen loben das Navi ebenfalls.

  8. Andreas Reply

    welches Navi ist gut geeignet für Reisen in Australien, Afrika….und natürlich auch zu Hause ?
    Kann man Kartenmaterial von diesen Kontinenten speichern ?
    Zu guter letzt wäre es auch toll wenn man es fürs Auto und fürs Motorrad verwenden könnte ?

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *